Fußball und Kommerzialisierung - Diskussionrunde in Bielefeld

Aktuelles Dienstag, den 22. Februar 2011 um 23:35 Uhr Geschrieben von: Administrator

Benutzerbewertung: / 0
SchwachPerfekt 

Kommerzialisierung im Fußball ist ein Kernthema der politischen Fußballszene in Deutschland und auch seit Jahren einer der Schwerpunkte von BAFF. Schon in den 1980er Jahren sprachen Wilhelm Heitmeyer und Jörg-Ingo Peter in ihrer Studie „Jugendliche Fußballfans“ von einer Entwertung, die die Fans im Zuge der zunehmenden Kapitalisierung des Fußballs erführen und die zu Identitätsbeschädigungen und damit verbundenen problematischen Verarbeitungsweisen führen könne. Diesen Ansatz nahmen die Bielefelder Veranstalter als Ausgangspunkt und organisierten in Kooperation mit dem Arminia Supporters Club (ASC) und der SPD Bielefeld eine Podiumsdiskussion zum Thema „Kommerzialisierung im Fußball“.

Am gestrigen Montag kamen rund 110 Personen auf die Bielefelder Alm zur Diskussionsrunde, die vom Autor und Journalisten Volker Backes moderiert wurde. Neben Dirk Fleischer (Fan von Arminia Bielefeld) und Christian Bieberstein (Unsere Kurve) saßen Thomas Schneider (DFL), Wolfgang Brinkmann (Präsident von Arminia Bielefeld) sowie Petra Kammerevert (MdEP der SPD) auf dem Podium.
Immer wieder rückten in der Diskussion das europaweite Lizenzierungsverfahren sowie das finanzielle Fairplay in den Fokus. Außerdem wurde unter Einbezug des Publikums der Verteilungsschlüssel bei den Fernsehgeldern kontrovers diskutiert – gerade an dieser Stelle gingen die Meinungen der Beteiligten auseinander. In diesem Zusammenhang wurde auch die derzeitige Situation der finanziell und sportlich angeschlagenen Arminia aufgegriffen, die sehr viele der Anwesenden bewegt. Nach zwei Stunden endete eine Veranstaltung, die sicher nicht zum Ziel hatte, den Königsweg zu finden, aber aufgrund der bunten Mischung der Gäste den einen oder anderen Denkanstoß geben konnte.
Am Donnerstag findet dann die letzte Begleitveranstaltung der Ausstellung in Bielefeld statt, wenn ab 19 Uhr der Konflikt zwischen Polizei und Fans Gegenstand einer Podiumsdiskussion sein wird (Gäste sind u. a. Andreas Kornfeld von der Polizei Bielefeld sowie Dr. Martina Schreiber von der Ruhr-Universität Bochum).
Eine Abschlussparty zur Bielefelder Station gibt es am Samstag, den 26.02. ab 21 Uhr in der Kneipe Desperado (Ecke Arndtstr./Große-Kurfürsten-Str.).

Mehr wie immer unter: http://tatortstadion.blogsport.de

Drucken