hooligan_party.jpg
You are here: Start Neuigkeiten Aktuell Tatort-Stadion bis 2. Juni 11 in Wolfsburg

Tatort-Stadion bis 2. Juni 11 in Wolfsburg

Im großen Schwimmerbecken des ehemaligen Hallenbades (Kultur am Schachtweg) wurde am 17. Mai 2011 die Station von Tatort Stadion 2 in Wolfsburg eröffnet. Mit der Vorstellung der VeranstalterInnen und des Programms werden die kommenden zweieinhalb Wochen eingeleitet. Nach Grußworten bei Sekt und Schnittchen gab es die Möglichkeit einen ersten Rundgang durch die Ausstellung zu machen.
Geöffnet ist täglich von 15 bis 19 Uhr. Ausrichter vor Ort ist das Fanprojekt Wolfsburg. Im Rahmenprogramm gibt es z.B. Veranstaltungen zu Rechtsextremismus im Fußball, den Film „Männer wie wir“ und einen Abend zum Thema „Ich hab nix gegen Schwule.“- Homophobie im Fußball Mehr im Blog zur Station in Wolfsburg.

Weitere Veranstaltungen in Wolfsburg:

Rechtesextremismus im Fussball – 23.05.2011 – 19.00 Uhr
Nach wie vor ist Rechtsextremismus ein fester Bestandteil in deutschen Fussballstadien. Auch heute noch gehören Rechte Banner, Fahnen, Gesänge und „Affenlaute“ und weitere „Zwischenfälle“ mit rassistischem Hintergrund zum Stadionbild in Deutschland, wenn auch nicht mehr so ausgeprägt wie zu früheren Zeiten. Zu diesem Themenschwerpunkt wird der Buchautor Ronny Blaschke sein aktuelles Werk „Angriff von Rechtsaussen“ vorstellen und weitere Aspekte wie Antisemitismus beleuchten. Im Anschluss daran findet ein Podiumsgespräch ebenfalls mit Ronny Blaschke und Vertretern der Fußballlandschaft in und um Wolfsburg statt.

KinoAbend „Männer wie wir“ (Komödie-2004) 26.05.2011 –20.30 Uhr Eintritt 4,-€
(Ausstellung geöffnet bis Filmbeginn)
Die Geschichte erzählt über einen Torwart, welcher ein schwules Fußballteam zusammenstellt, um gegen sein Ex-Team zu spielen, welches ihn aus Homophobie gefeuert hat. Diese Komödie zeigt auf eine sehr humorvolle Art die Facetten der Diskriminierung Homosexueller im Fußball. Durch Wortwitz und Situationskomik wird hier mit den gängigen Klischees gespielt.

„Ich hab nix gegen Schwule.“- Homophobie im Fußball – 30.05.2011 – 19.00 Uhr
Laut Schätzungen sind rund 10% der erwachsenen Bevölkerung in Deutschland lesbisch oder schwul. Dennoch scheint diese Tatsache noch nicht in der gesellschaftlichen Normalität angekommen zu sein und erst recht nicht im Fußball. Während es in Politik und TV inzwischen akzeptiert wird, dass sich die Promienten offen zu ihrer Sexualität bekennen, ist dies im „Männersport“ Fußball schwer akzeptabel. Dies gilt nicht nur für Spieler, sondern auch für Fans. An diesem Abend wird Tanja Walter- Ahrens ihr Buch „Seitenwechsel“ vorstellen. Im Anschluss möchten wir mit Gästen (u.a. Lars Wessel Sprcher der Queer Football Fans) und dem Publikum die Probleme und Vorurteile gegenüber Homosexuellen im Fußball näher beleuchten.

Alle Veranstaltungen finden im Hallenbad – Kultur am Schachtweg statt.

Drucken PDF

Back to top

Copyright © BAFF-Aktuell 2018

Template by Free Joomla Templates & Projektowanie stron Szczecin.